Ihre Suchergebnisse

La Gioia

Via Ruicciano 20, (Italy) - Wohnungen: 9 / Öffnungszeiten: April - Oktober ab € 130 - bis € 320

La Gioia ist eine Oase der Ruhe und Entspannung. Das Haus befindet sich in Castel Ritaldi im grünen Herzen Umbriens. Der Ort bietet Kultur, Spaß und Freundlichkeit inmitten eines herrlichen Parks mit jahrhundertealten Bäumen, umgeben von Wäldern, Feldern und Olivenhainen. Ein Naturparadies abseits der Hektik unserer modernen Welt. Hier kann man ausspannen, die schöne Landschaft bewundern und das Geschichte, Kultur, Architektur und Kunst dieser schönen Region erkunden. Man erreicht Montefalco, Bevagna, Spoleto, Todi, Assisi, Spello und Perugia in 20 bis 50 Minuten mit dem Auto. Die Hausleitung organisiert halb- und ganztägige geführte Ausflüge mit den besten Leitern der Gegend. Wer es aktiv liebt, für den sind das Tal von Umbrien, die umliegenden Hügel oder die Sibillinischen Berge, die das größte Plateau in Europa bilden, ideal zum Wandern, Radfahren oder Touren mit dem Mountainbike, sowohl für sportliche als auch für eher geruhsame Typen.

Die Mitbesitzer und Manager vom Agriturismo La Gioia, Marianne  und Daniel Aerni, stammen beide aus Zürich. Sie entdeckten den Ort vor etwa zwanzig Jahren und beschlossen, die alte Öl- und Getreidemühle in einen Ort bezaubernder Gastlichkeit zu verwandeln. Marianne als Innenarchitektin und Daniel als Schauspieler, Regisseur und Handwerker konnten das Wesen der ursprünglichen Gebäudeform erhalten, sorgten aber gleichzeitig dafür, dass Besucher allen Komfort genießen können. Das luxuriöse Agriturismo in Castel Ritaldi im Herzen Umbriens vereint die Zurückgezogenheit privater Appartements mit professionellem Hotelservice. Die Appartements – insgesamt acht an der Zahl – sind von 60 m² bis 150 m² groß mit einem oder zwei modernen Badezimmern. Sie verfügen über eine gut ausgestattete Küche und sind auf originelle Weise geschmackvoll und elegant eingerichtet. Es gibt auch eine Maisonette, allerdings ohne Küche.

La Gioia liegt inmitten einer Fläche von 15 ha mit einem See, Wäldern, Wiesen und Feldern, auf denen Bio-Obst und Bio-Gemüse angebaut werden. Außerdem sind da 1000 Olivenbäume, die für das schmackhafte native Olivenöl sorgen. Im berühmten Roten Saal (sala rossa), dem Restaurant des Hauses, oder im von Fackeln und Kerzen beleuchteten romantischen Garten können Gäste zu Abend eine gesunde, leichte und naturbelassene Küche nach Empfehlung des Chefs genießen. Jeden Morgen stellt die Hostess ein Delikatessenkorb fürs Frühstück vor die Tür Ihres Appartements. Die Besitzer sind stolz auf ihre Landwirtschaft in diesem kleinen Paradies. Sie kümmern sich liebevoll um die Pflanzen und die wilden Tiere und zeigen Respekt vor der Natur und ihrem Kreislauf.

Umgebungen