Ihre Suchergebnisse

Villa Fanny

Via Franca 5 , (TS) - Zimmer: 3 / Öffnungszeiten: ganzjährig geöffnet ab € 80 - bis € 100

Villa Fanny ist eine zauberhafte B&B-Unterkunft in Trieste, in der Region Friaul-Julisch Venetien. Der Ort eignet sich bestens, um diese schöne Stadt und ihre Umgebung zu erkunden, die reich an historischem, kulturellem und architektonischem Erbe ist. Es lohnt sich, das elegante und vielseitige Trieste kennen zu lernen. Da sind vor allem die Plätze wie die schöne Piazza dell’Unità mit Meerblick und die berühmten historischen Cafés, einst besucht von literarischen Größen wie Italo Svevo, Umberto Saba und James Joyce. Konferenzen und Präsentationen finden hier auch heute noch statt und leicht trifft man auf zeitgenössische
Autoren. Einst wichtigster Hafen Österreichs, war Trieste der erste namhafte Mittelmeerhafen für Kaffeeumschlag. Eine Randnotiz: Die Bezeichnung vieler Kaffeeprodukte und –zubereitungen stimmt nicht mit dem übrigen Italien überein. Cappuccino wird hier in einer kleinen Tasse oder oft in einem Glas serviert und heißt „Capo“. Man kann die Cittavecchia (Altstadt) erkunden, ein besonderer Bezirk im Stadtinneren am Hang von San Giusto, von wo aus man einen interessanten Ausblick hat. Oben steht der aus zwei früheren Kirchen entstandene Dom, der das Stadtbild zusammen mit der Burg beherrscht. Zum Stolz der Stadt gehören auch Spuren aus der Römerzeit. An der Küste von Barcola kann man gar nicht das Castello di Miramare verfehlen, das aus den weißen Steinen Istriens erbaut wurde. Dazu gehört ein enormer Park, der sich den Hang abwärts bis zur Bucht von Grignano erstreckt, einem WWF Meeresschutzgebiet. Direkt außerhalb Triestes befindet sich Muggia mit seiner venezianischen Vergangenheit und seinen engen Gassen sowie dem Löwen, der die Ratshaus-fassade ziert. Verlässt man die Stadt und fährt die berühmte Küstenstraße entlang, eine der schönsten Strecken Italiens, gelangt man zu der imposanten auf einem Hügel errichteten Burg von Durino, die noch heute von ihren Besitzern bewohnt wird. Dann ist da noch der ungewöhnliche Rilkepfad, der einen atemberaubenden Blick auf die See bietet. Jeden Oktober ist Trieste Austragungsort der berühmten Barcolana, der größten Regatta der Welt.

Die Unterkunft befindet sich in einem Haus aus dem späten 19. Jh. Bis zum Zentrum und der Küste von Trieste, in der Region Friaul-Julisch Venetien, ist es ein kurzer Fußweg. Villa Fanny ist eine elegante B&B-Unterkunft, die mit Leidenschaft von ihren Besitzern Chiara und Marco geführt wird. Sie haben die Wahl zwischen verschiedenen Möglichkeiten, die ideal für Paare sind. Alle unterscheiden sich voneinander und sind mit modernem Komfort ausgestattet. Jede Unterkunft hat ein eigenes Bad. In der in Blau gehaltenen Suite Fanny, einem großzügigen hellen Zweibettzimmer, befinden sich eine Sitzgruppe und ein schönes Piano. Gilda, ein zauberhaftes Zweierzimmer, ist in Graublau gehalten. Marina verfügt über zwei Einzelbetten, eine Sitzgruppe und eine Kammer und weist die Meeresfarben Weiß und Blau auf.

In der Villa Fanny bieten die Besitzer morgens ein reichhaltiges Frühstück an, das sowohl dem süßen als auch dem herzhaften Geschmack Rechnung trägt: Sie genießen mitteleuropäische und internationale Kuchensorten, Donuts, Pasteten, Joghurt, hausgemachte Marmeladen, frisches Obst, Kaffee, Cappuccino, Tea, Aufgussgetränke, Rühreier, Gebäck, Fleisch- und Käsesorten. Glutenfreie, eiweißfreie und laktosefreie Erzeugnisse sind verfügbar. Die Besitzer freuen sich, wenn sie Ihnen Tipps für kulturelle und gastronomische Routen geben können, sie auf Bauernhöfe und Restaurants aufmerksam machen, wo Sie traditionelle Triester Speisen probieren. Man hat die Wahl zwischen gehobenen Adressen und typischen Tavernen der Karstregion Chiaate Osmize, wo Aufschnitt, Käse und Wein aus eigener Erzeugung gereicht werden.

Umgebungen