Ihre Suchergebnisse

Arcatella

Via Felice Bava 18/20 , , (AT) - Zimmer: 2 / Wohnungen: 2 / Öffnungszeiten: 1. März - 10. Januar ab € 120 - bis € 140

Arcatella ist eine Unterkunft, die sich nahe dem Stadtkern in einem der höchstgelegenen Gebäude in Casorzo im Piemont befindet. Eingebettet in eine abwechslungsreiche und außerordentlich interessante Landschaft, bietet sich eine erholsame und ruhige Umgebung an. Man blickt auf das atemberaubende Panorama der Weinberge von Monferrato, das zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Von der Unterkunft aus gelangt man leicht zu vielen Orten im Piemont, die in kultureller, kulinarischer und sportlicher Hinsicht interessant sind. Beim Erkunden von Burgen, Läden, Restaurants und Trattorias erfährt man die Besonderheiten der Gegend und lernt die vorzüglichen Weine kennen. Wer an Geschichte und schöner Architektur interessiert ist, kommt auf seine Kosten. In Casale Monferrato gibt es die im 8. Jh. von den Lombarden erbaute Kathedrale Sant’Evasio und die Burg Paleologi, ein imposantes mittelalterliches Gebäude mit seinen vier Türmen. Asti wartet sowohl mit barocken wie dem Palazzo Ottolenghi als auch mit romanischen Gebäuden wie der Kathedrale Santa Maria Assunta auf. Von besonderem Interesse ist auch der Palazzo Mazzetti. Moncalvo ist eine der kleinsten Städte Italiens mit einer reichen mittelalterlichen Vergangenheit. Im frühen Oktober findet hier die berühmte nationale Trüffelkirmes statt und seit über 360 Jahren die beein-druckende Fiera Nazionale di sua Maestà il Bue Grasso in den ersten Dezembertagen. Wenige Kilometer entfernt ist man vom Crea-Park und dem Sacro Monte di Crea fasziniert. Zwischen Natur und Geschichte stößt man auf das Heiligtum der Santa Maria Assunta mit seinen reichhaltigen Gemälden und Fresken. Für Freunde von Aktivitäten im Freien bietet der Piemonteser Po-Naturpark Möglichkeiten zum Wandern, ökologische Spaziergänge, Rad-fahren, Kanusport und Reiten.

Die Besitzer von Arcatella in Casorzo im Piemont verliebten sich unsterblich in diesen Landstrich. Daher entschlossen sie sich, die Schweiz zu verlassen, und die Gebäude aufs Sorgfältigste zu restaurieren, vor allem das zweistöckige Hauptgebäude, in dem sich zwei große Appartements befinden – Menta und Melagrana mit geschmackvoll ausgestatteten Küchen. Außerdem gibt es zwei großzügige Doppelsuiten – Limone und Senape. Die Räume sind hell und luftig, geschmackvoll eingerichtet und verfügen über allen modernen Komfort. Die vier Unterkünfte haben jeweils ein separates Badezimmer und eine schöne Loggia, die mit Tisch, Stühlen, Sonnenschirm und Sonnenliegen mit Decken ausgestattet ist. Das Haus bietet in allen Räumen Fußbodenheizung, einen Aufzug und Warmwasser, das mit Solar-energie erhitzt wird. Im Parterre befinden sich ein geräumiger Frühstückssaal und eine Bibliothek. Draußen findet man vor der Veranda einen hübschen kleinen Platz mit Tischen und Stühlen, mit großen Schirmen überdacht. Hier kann man frühstücken oder einen Aperitif genießen. An den Platz schließt sich ein schöner Garten zum Entspannen an. Hinter dem Hauptgebäude befinden sich eine große Parkfläche mit Auflademöglichkeiten für Elektro-autos sowie eine Rasenfläche mit einem Pavillon, von wo aus man die schöne Landschaft mit den umgebenden Hügeln bewundern kann. Kleine wohlerzogene Haustiere sind willkommen.

Die Besitzer von Arcatella laden Sie ein, ihr reichhaltiges Frühstücksbüffet zu genießen. Die regionale Wein- und Speisentradition ist umfang- und abwechslungsreich: Neben Fleisch, Pökelfleisch und Gemüse finden Sie Rot- und Weißwein der höchsten Qualitätsstufe. Daneben gibt es verschiedene Käsesorten, extra natives Olivenöl und Qualitätskonserven. Der größte Schatz der Region aber sind die weltberühmten Trüffeln, sowohl weiße als auch schwarze. In den Hügeln des Piemont südlich des Po zählt man in den Monaten Oktober und November nicht weniger als 24 Trüffelfestivals oder Sagre di Tartufo statt. Neben den kost-baren Pilzen gibt es traditionelle Küche, Musikveranstaltungen, Kunsthandwerk und Ausstel-lungen von landwirtschaftlichen Gerätschaften aus längst vergangenen Zeiten

Umgebungen