Your search results

Palazzo Visdomini

Via Stagi Stagio 83 , Pietrasanta (LU) , -
Zimmer: 6 / Öffnungszeiten: 1 April - 15 Oktober ab € 100 - bis € 200

Palazzo Visdomini liegt im Herzen des historischen Stadtkerns von Pietrasanta, einer kleinen Stadt, die besser  als das „kleine Athen von Versilia“ bekannt ist. Ihre Vielfalt an Kunst, insbesondere was Skulpturen aus vielen Epochen betrifft, reicht von Michelangelo Buonarroti bis zu zeitgenössischen Bildhauern wie Pomodoro und Botero. Die berühmten Marmorsteinbrüche von Carrara sind in der Nähe der Stadt. Bis heute zieht die reizvolle Stadt in der Toskana weltbekannte Künstler in ihren Bann und bietet ihren Besuchern ein großes Freilichtmuseum, den Internationalen Park zeitgenössischer Skulpturen, der vom Kirchenplatz erstrahlt. Die natürliche Schönheit der Umgebung in der Toskana ist gleichermaßen reizvoll. Nur eine halbe Stunde entfernt, stoßen die Alpen von Apua bei Versilia fast bis ans Meer. Schon im 19. Jahrhundert kamen die ersten Touristen und ließen sich in Viareggio, Marina di Pietrasanta, Lido di Camaiore und Forte die Marmi nieder. Ein weiterer Anziehungspunkt in der Nähe ist die alte Stadt Colonnata, wo die Römer ihren Marmor auswählten. Heute ist sie auch für das Schweineschmalz bekannt, welches in Marmorbehältern aufbewahrt wird und somit seine besondere Verbundenheit zu dem Material aufweist.

Palazzo Visdomini ist ein elegantes dreigeschossiges Gebäude, das Ende des 19. Jahrhunderts von einer einflussreichen alten  Florentiner Familie erbaut wurde. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts gehörte es dem Marquis Ernesto Umberto Dazzini Visdomini. Der jetzige Eigentümer ließ das Haus renovieren. Er achtete dabei darauf, dass einerseits das Flair des ausgehenden 19. Jahrhunderts gewahrt wurde, andererseits den Ansprüchen heutiger Touristen Rechnung getragen wurde. Stilelemente und Mobiliar aus der Entstehungszeit harmonieren mit  zeitgenössischen   Kunstobjekten und dem für die Gegend so typischen Marmor. Auf der Rückseite des Palazzo Visdomini stößt der Besucher auf einen lieblichen von Mauern eingefassten Garten mit einer Veranda,  einem Springbrunnen und einem kleinen Pool, eine unerwartete Oase der Abgeschiedenheit im Herzen der Fußgängerzone.

Im Parterre befinden sich ein großzüger lichtdurchfluteter Gesellschaftsraum, ein sonniger Vorbau, dessen große Fenster den Blick auf den Garten eröffnen, und eine bestens ausgestattete Küchenecke.

Die in der zweiten und dritten Etage befindlichen Gastzimmer sind allesamt unterschiedlich in Ausstattung und Größe. Sie reichen von vier Luxussuiten (jeweils ca. 50 Quadratmeter) bis zu einem Loft in der dritten Etage und einem eleganten Doppelzimmer (ca. 25 Quadratmeter). Sie haben Holz- oder Marmorfußboden und sind mit Stilmöbeln und moderner Kunst ausgestattet. Die Deckenbalken hat man in ihrem Zustand belassen, während die Wände in Gelb-, Blau- und Grüntönen gehalten sind. Alle Badezimmer sind mit den unterschiedlichsten Marmorsorten gefliest.

Umgebungen