Your search results

Masseria Chicco Rizzo

Contrada Chicco Rizzo, Martignano (LE) , -
Zimmer: 13 / Öffnungszeiten: ganzjährig geöffnet ab € 120 - bis € 240

Masseria Chicco Rizzo liegt im Herzen von Salento, auch als das Salentinische Griechenland bekannt, einer Gegend südlich von Lecce in der Region Apulien. Besucher können zu den Alminiseen reisen, die Umgebung erkunden und Kirchen, Paläste und Kunstwerke aus unterschiedlichen Epochen entdecken, von der Griechen- und Römerzeit bis zur byzantinischen Ära. Die berühmten Barockgebäude von Lecce sind leicht zu erreichen, ebenso die herrliche Adriaküste mit den Badestränden von Torre dell’Orso und San Foca. Auch in der Nähe befinden sich die Ausgrabungsstätte von Roca Vecchia, die Meerenge von Otranto und das Jonische Meer. Diese Gegend ist die Heimat der Taranta, einer betörenden Musik, die zum Zuhören und Tanzen reizt.

Masseria Chicco Rizzo thront100 m ü.d.M. auf einem der welligen Hügel der Serre Salentine. Dieses alte Bauernhaus aus dem 18. Jh. steht am Ende eines Pfades, der sich durch die Landschaft windet und von den traditionellen Steinwällen eingefasst ist. Dank seiner günstigen Lage war es einst ein Gasthof für Reisende und ihre Pferde. Sein Gebiet wurde von einem Fahrweg durchquert, der von zwei alten Straßen flankiert war, die sich entlang der adriatischen Küste wanden und sich von Roca Vecchia und Otranto nach Gallipoli und Lecce schlängelten, vorbei an vielen kleinen Orten des Salentinischen Greichenlands und des südlichen Salento.

Die Architektur der Masseria zeichnet sich durch einen schlichten Charme aus, der sich über die Jahrhunderte und den Wandel der Zeiten erhalten hat und der perfekt mit der für Salento typischen Umgebung harmoniert. Eine meisterhafte Restaurierung hat die schönen Travertin-gewölbe, die sich über die mit Steinen aus Lecce errichteten Wände erheben, fast vollständig bewahrt. Der engagierte und begeisterte Besitzer hat Masseria Chicco Rizzo wieder ihrem landwirtschaftlichen Zweck zugeführt. Er war darauf bedacht, zu den Wurzeln seiner Kindheitserinnerungen zurückzukehren und gleichzeitig die frühere Produktivität des Hofes wiederzuerlangen. Eintausendfünfhundert neue Olivenbäume wurden gepflanzt, die ein hervorragendes natives Olivenöl hervorbringen, das in der besten Tradition Apuliens steht. Das Öl wie auch der auf dem Gelände angepflanzte Weizen stammen aus rein biologischer Erzeugung.

Die Gäste erwartet hier ein beschauliches gutes Leben, bei dem sie die frischen Bio-Produkte aus dem Küchengarten oder das in dem aus dem 18. Jh. stammenden Ofen gebackene Brot probieren können. Für Neugierige gibt es eine Reihe von Kursen. Sie können auch in der über fünfhundert Bücher fassenden Bibliothek der Masseria stöbern, den gut ausgesatteten Pool im Freien nutzen oder die landschaftlich reizvollen Wege einschlagen, die zu den Städten Martignano, Sternatia, Zollino und Martano führen.

Masseria Chicco Rizzo bietet im Parterre achtzehn Zimmer mit Blick auf die Umgebung an.  Sie sind über 20 m² groß, geschmackvoll eingerichtet und werden allen Bedürfnissen gerecht. Es gibt Zwei-, Drei- und Vierbettzimmer. Für den besonders anspruchsvollen Besucher gibt es eine 50 m² große Suite mit Steingewölben und einem Kamin, die eine gemütlich-ländliche Stimmung erzeugen.

Umgebungen