Your search results

Relais Castrum Boccea

Via Santi Mario e Marta 27, Roma (RM) , -
Zimmer: 20 / Öffnungszeiten: ganzjährig geöffnet ab € 52 - bis € 150

Relais Castrum Boccea steht in Latium, nordöstlich von Rom, direkt auf Höhe der Ringstraße. Die „Ewige Stadt“ kann auch mit der U-Bahn erreicht werden und der nächste Haltepunkt ist fünfzehn Fahrminuten vom Relais Castrum Boccea entfernt. Etwas weiter von Rom entfernt, aber noch innerhalb eines Umkreises von 30 Minuten, gibt es andere beliebte Sehenswürdigkeiten: Den regionalen Naturpark von Bracciano und die Seen von Martignano sowie die entzückenden Städte Ceri und Cerveteri. Letztere ist wegen ihrer prächtigen etruski-schen Nekropole berühmt.

Relais Castrum Boccea besteht aus einer Anhäufung alter Gebäude aus dem Mittelalter, die in ein „verstreutes Hotel“ oder „albergo diffuso“ umgewandelt wurde. Im sogenannten „Fundus Bucciea“ gelegen, beherrscht es das Tal des Arrone und seine Lage im Herzen der ländlichen Umgebung lässt einen vergessen, dass das Zentrum Roms nur zwanzig Kilometer entfernt ist. Ein Wehrturm, ein Überbleibsel der Burg Boccea, und faszinierende Tuffstein-höhlen und –stollen wurden erhalten und wiedereingerichtet. Zum Beispiel wurde  eine  der Höhlen ein Keller, in dem vorzügliche Weine gelagert werden. Und ein ursprüngliches Eckchen bietet zwei Personen Platz für ein stilles romantisches Dinner. Die Rezeption befindet sich in einem der Steingebäude, wo die Gäste begrüßt und eingeladen werden, sich in dem gemütlichen Wohnraum auszuruhen. Andere niedrige Gebäude, in denen sich die Gäste-zimmer befinden, stehen nahe dabei und harmonieren miteinander. Es gibt auch ein Restaurant mit gewölbter Decke und Steinwänden, welches am Morgen zum Frühstück geöffnet ist und später für das Mittags- und Abendessen. Dies sollte man nicht versäumen, da der Chef, inspiriert von der lokalen Küchentradition, diese mit seinen neapolitanischen Ein-flüssen kombiniert und köstliche Gerichte zubereitet. Veranstaltungen aller Art können im Freien organisiert werden, wo der große Garten über mehrere Ebenen Platz bietet, oder im Gebäudeinneren, in den alten Hallen des Relais, in den Tuffsteinstollen und auch im Glasraum, von wo aus man einen Rundblick auf das Tal und die Gärten genießt. Das aufmerk-same Personal achtet auf jede Kleinigkeit und ist aufs Sorgfältigste um das Wohl der Gäste bemüht.

Relais Castrum Boccea bietet verschiedene Möglichkeiten der Unterbringung. Es gibt neun-undzwanzig Zimmer, einige mit einem Wohnbereich versehen. Alle sind sehr geräumig, so dass Gäste das Gefühl haben, ein Haus mit zwei oder drei Zimmern zu bewohnen. Sie haben Stilmöbel und sind auf unterschiedliche Weise mit unverputzten Steinwänden, freien Deckenbalken und Fußböden aus Tonfliesen dekoriert. Alle strahlen Wärme aus.

Umgebungen