Your search results

Au Rascard

Via Hameau Cretes 18, (AO) - ,
Zimmer: 6 / Öffnungszeiten: ganzjährig geöffnet ab € 120 - bis € 140

Au Rascard liegt bei einer Höhe von 1330m ü.d.M. am Fuß des Monte-Rosa-Massivs. Dieser Teil des Val d’Ayas in der autonomen Region Aostatal ist außerordentlich schön. Vor der Kulisse der Wälder von Col de Joux ist das Hotel von den zauberhaften Häusern von Les Crêtes umgeben, einer Exklave der Stadt Brusson. Die fünf Gebäude dieses für Italien typischen Bergdorfs  sind neulich liebevoll von den Besitzern von Au Rascard restauriert worden. In nur 100m Entfernung windet sich der international unter dem Namen „Trois Villages“ bekannte nordische Skipfad durch die Dörfer. In Brusson befindet sich auch eine für Biathlonwettbewerbe geeignete Schießstrecke. Zu beiden Seiten der Stadt liegen die Skigebiete von Estoul-Palasinaz und Col de Joux, deren sanfte Hänge ideal für Kinder und erwachsene Anfänger geeignet sind und in zehn Fahrminuten erreicht werden. Als Alternative bietet sich das 20 Minuten entfernte Champoluc an. Das beliebteste Skigebiet in der weitläufigen Umgebung vom Monte-Rosa-Massiv verfügt über 180 km Pisten, die Val d’Ayas, Gressoney und das in der Piemont-Region gelegene Alagna verbinden.

Au Rascard ist ein ländliches Chalet, das typisch für die Region des Aostatals ist. In der Tat ein Rascard, wie die alten Hütten aus gekreuzten Balken genannt wurden, die als Scheune oder Stall genutzt wurden. Das ursprüngliche Gebäude stammt aus dem 18. Jh. und befindet sich seit Generationen im Besitz der Eigentümerfamilie. Obwohl in jüngster Zeit wiedererbaut, hat das Haus den Stil des alten Rascard beibehalten und harmoniert in der Bauweise mit den anderen Gebäuden. Au Rascard erstreckt sich über zwei Etagen und weist das typische geneigte Dach und Holzbalkone der Gegend auf. Bretter und Paneele aus unbehandeltem wiederverwendeten Fichtenholz verkleiden Wände und Fußböden im Gebäudeinneren. Die Eigentümer hegen Respekt vor der örtlichen Kultur und künstlerischen Traditionen. Und ihre großzügige Gastlichkeit ist ein weiteres Merkmal der Gemeinden von Val d’Ayas. Ihre Gäste genießen ein fürstliches Frühstück, das aus lokalen Erzeugnissen, Butter, hausgemachten Konserven, Biskuits und Kuchen besteht. Praktisch unbegrenzt sind die Möglichkeiten, die Gegend das ganze Jahr über zu erkunden: Ausflüge von unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und für alle Altersgruppen werden mit Hilfe erfahrener Bergführer durchgeführt, die Besucher zu den Gletschern oder zu einer Via Ferrata bringen. Im Sommer bietet die Gegend von Aosta noch mehr Möglichkeiten zum Ausspannen und zum Zeitvertreib: Wanderungen, Reittouren, Fahrten mit dem Mountainbike, um nur einige zu nennen.

Au Rascard verfügte über sechs Zimmer, die alle einen atemberaubenden Blick auf das Panorama des Aostatals bieten. Vier von ihnen haben Balkone, die einen hinaustreten und die Bergluft genießen lassen. Die Zimmer sind im ländlichen Stil gehalten und sehr warm, wobei das Mobiliar aus Fichte und Lärche sie mit seinem Duft erfüllt. Die geräumige Suite und zwei Zimmer haben hübsche Kamine, die zum Charme und Komfort beitragen.

 

Umgebungen